Korpiklaani rockt Annaberg, Alte Brauerei 14.12.2007 Drucken E-Mail
Geschrieben von: KeMuBra   
Donnerstag, den 20. Dezember 2007 um 20:52 Uhr

Ankunft in Annaberg. Die Pension "Zur Schmiede" ist urgemütlich, super nette Leute, schönes kleines Zimmer - kann ich nur empfehlen.

Wir machen noch einen Stadtbummel mit Abstecher auf den Weihnachtsmarkt. Der gefällt mir sehr gut, sehr traditionell und nicht so überladen wie unser. Aber es ist a...kalt - Mein Fuß macht nicht mehr mit - Also zum Auto zurückhumpeln und zurück zur Pension.

Um 8 Uhr geht es mit dem Taxi zur Brauerei - wir sind rechtzeitig da und erwischen guten Tisch nahe der Bühne. Das Köstritzer schmeckt göttlich, wir sind super gut drauf - wenn ich jetzt noch laufen könnte...

Die Bühne wirkt sehr klein, wenn man bedenkt dass 6 Musiker sich dort tummeln sollen. Wie ich das einschätze, wird das  Herumtoben für Jonne etwas herausfordernd sein - es ist einfach zu wenig Platz. Das Publikum ist bunt gemischt, aber es herrscht eine Superstimmung. Die Alte Brauerei ist eine kleinere Location. So bleibt die Atmosphäre familiär. Ich mag Gigs im kleineren Rahmen. Auf großen Konzerten bekomme ich leicht Panik in der Masse.

Die Vorgruppe tritt auf - Die Jungs von Aeracura sind great. Jaaahhh, auch hier wird guter und kräftiger Metal produziert. Den Namen werde ich mir auf alle Fälle merken. Mittlerweile treffen auch die Jungs von Korpiklaani ein.

Ich checke die Fan-Artikel - Normalerweise gebe ich für so etwas nur sehr wenig Geld aus. Aber dann juckt es doch in den Fingern - die Finnlandfahne ist sieht einfach super aus - T’Shirt und Gürtel runden den Einkauf ab. Damit ist die Reisekasse auch platt. Heute war der Einkauf etwas größer. Na ja, Erstausstattung. Die Fahne braucht natürlich noch die Autogramme von den Jungs. Aber Matthias meint, das wäre überhaupt kein Problem. Also ziehe ich mich selig an unseren Tisch zurück.

IMG_3595Dann startet Korpiklaani und schlagartig füllt sich der Raum vor der Bühne mit tanzenden und springenden Menschen. Plötzlich spüre ich keinen Schmerz mehr im Fuß, die ist Erkältung vergessen. Und das, wo bereits alles andere versagt hat, was eine normale Apotheke im Angebot hat. Klaani ist doch das beste Mittel gegen Kummer & Schmerz. Ganz ohne Nebenwirkungen. Na ja, fast ohne, ich hatte eingangs ja gewarnt)

Ich kämpfe mich langsam zur Bühne vor. Das Publikum ist entfesselt - Hexenkessel ist wohl der passende Ausdruck. Ich darf nicht daran denken, wie viele blaue Flecke ich morgen haben werde. An der linken Seite der Bühne stehe ich etwas ungünstig. Der Lautsprecher verdeckt die Sicht. Langsam taste ich mich vor.

Die Band spielt einen Kracher nach dem anderen. Jonne kompensiert den Platzmangel ausgezeichnet. Auch wenn er nicht so herumtollen kann, wie man es von ihm gewohnt ist, wirkt alles sehr dynamisch und verleitet absolut zum Mitmachen.

IMG_3635 Die ersten Reihen sind nur noch eine tobende Masse. Hier spürt man die pure Lust am Leben. ‚Willst Du da wirklich durch?’, ich frage mich selbst, ob ich noch ganz dicht bin. Meine männliche Verstärkung habe ich am Tisch zurücklassen müssen. So stehe ich etwas allein da. Aber selbst in diesem ekstatischen Haufen bekommt man ziemlich schnell Kontakt zu den anderen Fans. Einige sind stellenweise nicht mehr ansprechbar. Ich diagnostiziere Korpiklaani-Fieber in der Endstufe - nicht therapierbar, unheilbar. Wenn es Dich erwischt, musst Du tanzen und singen, springen, brüllen, whatever you want. Auf alle Fälle musst Du Spaß haben und das bis zur völligen Erschöpfung.

Die Fans sind unglaublich gut drauf und einige lassen mich vorbeihuschen.  Langsam aber stetig arbeite ich mich zur Bühne durch. Endlich in der zweiten Reihe, geht es schon besser. Allerdings fliegen mir nun von allen Seiten lange nasse  Haare und  Ellenbogen um die Ohren. Da hilft nur einfach im Takt bleiben.  Dann der Moment: Man bietet mir den Platz direkt an der Bühne an. Super Position - hat nur einen Nachteil - jetzt gibt es kein Zurück mehr. Vorteil - vor mir ist nur noch die Band...

Leider habe ich von hier aus keine freie Sicht auf Juho und Jarkko. Auch Hittavainen verbirgt sich hinter einem Mikrofonständer. Aber die Jungs um mich herum haben den Kessel zugemacht.

IMG_3644 Korpiklaani rockt vom ersten Ton an. Man hat keine Chance, sich dieser Magie zu entziehen. Die Beine tanzen fast von allein und man möchte eigentlich nur noch ausgelassen mitsingen. Die Band verwandelt das Publikum in eine Mega-Party. Gigantisch!!!

Ich beneide die Jungs um mich herum - es ist wahnsinnig heiß und ich kann leider nichts mehr ausziehen - "Können" vielleicht, nur ausprobieren will ich das nicht - man ist schließlich keine 20 mehr.

Kann mich immer nur schwer entscheiden, jetzt tanzen und singen oder fotografieren. Die Jungs auf der Bühne liefern eine Show ab, die haut einen echt von den Socken. Wenn mir das einer vor ein paar Monaten prophezeit hätte, ich hätte ihm wohl einen Vogel gezeigt. Ich doch nicht. Soviel dazu. Man wird halt nur älter, nie wirklich ruhiger.

Die Hitze ist jetzt fast unerträglich. Ich habe mich noch nie auf einem Konzert so weit nach vorne gewagt und jetzt weiß ich auch warum. Keine Ahnung bei welchen Temperaturen die Jungs da oben braten.

IMG_3766 Endlich greift Jonne zum erfrischenden Bier. Und er ist wieder sehr freigiebig. Das Bier erfrischt ungemein. Allerdings kommt jetzt ein Nachteil meines Platzes zum Tragen: Ich kann dem Bierregen nicht ausweichen. Man bin ich froh, dass es auf den Toiletten keine Spiegel gibt...

An die Reihenfolge der Songs kann ich mich nicht mehr erinnern. Auf alle Fälle waren mehrere meiner Favoriten dabei: Journey man, Korpiklaani, Happy little boozer, Hunting song, Beer Beer...

Und nicht zu vergessen "Il lea voibmi". Bei diesem Lied gibt es auch für mich kein Halten mehr. Ich liebe die alten Shaman-Lieder. Jungs legt noch ein paar davon neu auf. Da ist noch einiges Material, das Potential für einen Klaani-Kracher hat. Die Fans werden es Euch danken.

Am Ende tosender Applaus für die Band. Das Publikum drängt nach vorn, um den Jungs die Hände zu drücken.

Nachdem die Band die Bühne verlassen hat, fühle ich mich, wie von einem Bären durch die finnischen Wälder geschliffen. Durchgeschwitzt, die Haare klatschnass, wanke ich zu unserem Tisch zurück. Das war so ziemlich das Beste, das ich je erlebt habe :o)
Und eins weiß ich genau: Ich werde das auf jeden Fall wieder erleben!

img_3781Ganz ohne Blessuren ging leider nicht. Meine Kette musste irgendwo in der Menge dran glauben.  Futsch ist futsch. Kleine Opfer müssen sein.

Kurz später ist die Band wieder im Saal. Jetzt los, die Flagge gegriffen, Augen zu und los. Es wird schwierig - eins weiß ich ganz genau: Irgendwann werde ich für mein fürchterliches Englisch in der Hölle braten. Und mit viel Glück bekomme ich schon vorher was auf die Nase. Da müssen wir wohl noch gewaltig an uns arbeiten. Leider sind Juho und Hittavainen nicht dabei und so fehlen mir noch zwei Autogramme.

Der Saal leert sich allmählich. Wir wechseln in die Bar. Hier haben wir noch die Chance mit ein paar anderen Fans zu sprechen. Die Leute sind absolut super. Die Atmosphäre war freundlich und entspannt.  Einige Fans hat es bereits umgehauen. Ich muss in  mich hinein grinsen. Das war völlige Hingabe durch völlige Verausgabung mit anschließender völliger Aufgabe.

Die Band ist auch noch da. Die Jungs sehen ganz schön fertig aus. Kein Wunder nach dieser Show. Ich nutze die Chance und die Ruhe und bedanke mich noch einmal für diese wirklich gute Show.  Kurzer Schnack mit den Jungs. Und natürlich die wichtigste Frage: Wann kommt Ihr wieder? Klar weiß ich, dass noch zwei Konzerte in Deutschland stattfinden. Warum nicht morgen? Nun ja Illingen und Bochum sind doch schon etwas weiter weg. Meine Chefin haut mir die Ohren vom Stamm, wenn ich Urlaub ranhänge, um Party zu feiern.

Wahrscheinlich im April, tippen die Jungs. Autsch - doch so lange. Sven macht noch ein paar Fotos.

Es ist bereits viertel vor zwei. Da wir am Samstag früh raus müssen, rüsten wir zum Aufbruch.

Draußen komme ich dann doch noch zu meinen fehlenden zwei Autogrammen - happy, happy, happy - Die Flagge ist fertig und bekommt einen schönen Platz zu Hause.
fiflagge_01


Am Samstag bin ich immer noch etwas taub. Beim Auschecken werde ich dann gefragt, ob ich nicht gestern in der Alten Brauerei war. Ok, ich war geständig. Dann die Hammer-Frage: "Sind Sie auch aufgetreten?" Ups... Ich muss kurz nachdenken (wo ist die Kamera?). Ja, in der einen oder anderen Form bin ich schon aufgetreten. Oder aufgefallen? Nein, ich war nicht auf der Bühne, das wüsste ich noch... Alles Ausflippen hat seine Grenzen. Ich auf einer Bühne? Das kann nur die Strafe für ein ganz langweiliges Publikum sein. Und das hatten wir in der Brauerei nun wirklich nicht :o)

Auf der Rückfahrt wird wenig gesprochen - wir sind noch völlig fertig von dieser Super-Party. Das Wetter ist super. Nach einer halben Stunde stöpsele ich meinen MP3-Player ein. Ich brauche jetzt unbedingt etwas Korpiklaani.
Zu Hause muss ich dann erst mal Kamera reinigen - das Bier hat mich wirklich von oben bis unten erwischt und die Kamera natürlich auch. Aber eine echte Canon verkraftet auch eine Bierdusche. Ist eben eine Indianer-Kamera :o)

Meine Rippen schmerzen, da war wohl doch ein Ellenbogen zu kräftig. Während des Konzerts habe ich das gar nicht gemerkt.

Danke Jungs - das war der größte Gig meines Lebens. Man muss die Band unbedingt live erlebt haben. Dem Zauber kann sich niemand entziehen. Bist Du da, bist Du verloren! Korpiklaani kann man nur sehr schwer beschreiben. Man muss die Jungs in Aktion gesehen haben, um halbwegs zu begreifen, was da abgeht. Im Lauf der Show sind mir ganz schnell die Superlative ausgegangen. Ich kann mich nicht erinnern, wann ich das letzte Mal so ausgelassen gefeiert habe. Und ich kann mich nicht erinnern, wann ich das letzt mal so erschöpft war vom Feiern. Ich dachte echt, aus dem Alter bin ich raus. Die Jungs von Korpiklaani haben mich eines Besseren belehrt. Ich hoffe, dass ich bald wieder die Gelegenheit bekomme, dieses Feuerwerk zu erleben.

Tolle Band - tolle Crew - super Show - I need more more more!!!
img_3604
 

Wer ist online

Wir haben 142 Gäste online

FanArea

Anmelden